Ich packe meine Hundetasche…

Hund mit Tasche

Geht es euch manchmal auch so? Da gehst du so mit Hund zum Gassi aus der Haustür und musst erstmal durchzählen, ob du auch wirklich alles dabei hast.

Erst heute morgen ging es mir wieder so. Die Hundefreundin mit dem Hundekumpel klingelte pünktlich an der Tür und war bereits zur Morgengassirunde bereit.

Das ist immer der Moment, in dem Filus sein Gehirn ausschaltet bzw. sich darin nur noch helle Freude und Aufregung befindet. Nun muss er unbedingt schon mal zum Gartentor und wehe dem, dass ich ihm nicht schnell genug sein Halsband umlege.

Danach bin ich dran. Jacke, Schuhe, Schal, Mütze. Es ist schließlich Winter.

Danach griff ich mir all den anderen Kram und stolperte vor die Tür. Die Hundefreundin lachte und meinte:“Ja, ich weiß…das ist wie bei Kindern. Da packt man auch immer für 3 Tage ein.“.

So ist es. Sie hat es auf den Punkt gebracht.

Denn wenn du denkst, zum Hundegassi brauchst du nur eine Leine, dann irrst du dich gewaltig. 🙂

In meinem Sammelsurium befinden sich in der Grundausstattung für eine Gassirunde weitaus mehr Dinge.

Da wären zum Beispiel die Kottüten, um Filus´ Hinterlassenschaften beseitigen zu können. Dann hätten wir noch eine Tüte oder der Futterbeutel mit Kooperations-Leckerchen ;-), Taschentücher für Nasen und was auch immer, das Handy (falls der Hund einen Notarzt braucht), die Leine natürlich und ein Spielzeug (zum Spielen, Interessant-Machen, Ablenken oder Belohnen).

Wie gesagt, das ist nur die kleine „Hundetasche“, die ich packe. Von der Hundeschule oder größeren Ausflügen ganz zu schweigen.

Denn da müssen natürlich noch ein paar andere Hunde-Utensilien mit. Da wäre unter anderem das Hundehandtuch fürs Auto, der Unterwegs-Napf, Wasser, mehr Leckerchen oder auch Futter, mehr Leinen und das Hunde-Erste-Hilfe-Set.

Was schleppst du alles zur Gassirunde mit ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.